Samstag, 28. Januar 2012

Hannahs Vojta- Therapie...Erfahrungsbericht Praxis Dr. Sacher/ Wuttke/ Bullinger

Tja, was soll ich schreiben...

Hannah krabbelt immer noch nicht, auch an robben oder allein hinsetzen ist nicht zu denken.
Das führt natürlich zu absoluter Unzufriedenheit bei allen... ;-(

Dagegen ist Sprechen (Bauch,Mama,Papa,da!,ich), mit der Gabel essen, klatschen und Sachen neu sortieren(......) kein Problem.

"Aufrichtemangel" nennt es unsere Physiotherapeutin... Wir haben uns Anfang des Jahres entschlossen Hannah bei einem Osteopathen vorzustellen, von mehreren Seiten wurde uns Dr. Sacher aus Dortmund empfohlen. Kurzentschlossen angerufen und sehr schnell auch einen Termin bei Dr. Wuttke bekommen.

Reichlich aufgeregt machten wir uns auf den Weg nach DO... Nach kurzer Wartezeit wurden wir ins Sprechzimmer gebeten und Hannahs "Krankengeschichte" wurde kurz erörtert. Danach folgte eine eingehende Untersuchung, selbstverständlich mit viel Gebrüll ;-)

Soweit ist alles in Ordnung, die Verdachtsdiagnose KISS- Syndrom bestätigte sich nicht...
Vermutlich lag eine KISS- Symptomatik mal vor, die aber mit der Vojta- Therapie verschwand, auch die ursprüngliche Asymetrie und Seitneigung sind in den Reflexen nicht mehr sichtbar.

Bleibt die fehlende Fortbewegung, wobei alle das Gefühl haben, dass Hannah es eigentlich kann, aber ihr selbst der letzte "Kick" fehlt, um Arme und Beine koordiniert einsetzen zu können.
Immerhin zeigt sie seit zwei Tagen Tendenzen auf die Beine zu wollen.

Wir trainieren weiter ;-)

Über die Praxis Sacher/ Wuttke/ Bullinger können wir nur positiv berichten, rasche Terminvergabe, schnelle Abarbeitung der Patienten ohne den "Massenabfertigungseffekt", ehrliche Einschätzung des Patienten. Bei Hannah wurde keine manuelle Therapie angewandt, sondern eben nur eine eingehende Untersuchung mit anschließender Einschätzung und Therapieempfehlung. Zu erwähnen ist, dass es eine Privatpraxis ist und man auch direkt nach der Behandlung bezahlen muss.

Soweit unsere Erfahrungen, gern beantworte ich auch Fragen, speziell zur Praxis oder Vojta- Therapie per Mail

LG Steffi

Kommentare:

LeNa´s Mama hat gesagt…

Ohje, das kommt mir alles recht bekannt vor, aber dann ging es plötzlich ganz schnell. Ich drücke die Daumen, das es bei Euch auch bald vorwärts geht. Die Kleinen sind ja irgendwann auch wirklich total unzufrieden und verpassen da ganz unten am Boden auch so einiges.
LG LeNa

Jolina und Ihr Clan hat gesagt…

Was man so alles lernt ;-) Bei uns war es gleich Vojta, Bobath und Castillo Morales die meinen Horizont erweiterten.
Jolina hat sich das erste Mal in ihrem Bällebad hingesetzt, warum frag mich nicht, doch dieser Ort erschien ihr wohl richtig und sicher. Auch wir sind uns immer lange vor ihren endlichen Fortschritten sicher, dass sie es eigentlich kann....aber wenn sie es versucht, dann kann sie es und zwar perfekt.
Ich wünsche Dir einfach GEDULD
Martina

Maggie Hühü hat gesagt…

Mein Patenkind Louis hat sich auch lange nicht fortbewegt. Erst als seine Mama anfing zu krabbeln und seine Spielsachen weiter weg legte sah er die Notwendigkeit sich zu bewegen :-). Er war auch mit sortieren und reden schneller! Patenkind paulina bewegte sich ganz früh und konnte schon mit 8 Monaten laufen aber bis heute redet sie nur babysprache und ein paar kleine Wörter.
Liebe Grüße Kerstin