Freitag, 7. Oktober 2011

Hannahs Vojta Therapie...

... macht wieder Fortschritte!!!

Die letzten 3 Wochen waren schwierig, ich hatte bei den Übungen große Probleme sie zu halten, sie zu aktivieren und überhaupt durchzuhalten und weiter zu machen.

Beim vorletzten Besuch im SPZ haben wir die Übungen dann noch mal umgestellt und die letzte Woche lief, bis auf die 4(!!!!) neuen Zähne super gut. Die Übungen, vor allem das Halten klappten wieder und wir bekamen endlich wieder die Motivation die Therapie weiter durchzuführen.

Hannah hatte/ hat eine Asymetrie, die sich wirklich gut zurückgebildet hat. Bei den Übungen, die über die linke, also Hannahs "schwache" Seite gemacht werden, merkt man es Ihr noch an... Aber es wird besser, mal mehr und dann wieder 2 Wochen kaum. Das ist dann schon frustrierend. Die Übungen tun sicherlich nicht weh, aber Spaß ist es für Hannah auch nicht. Ganz im Gegenteil, sie muss richtig arbeiten...

Bei der Vojta- Therapie werden die Patienten in bestimmten Stellungen festgehalten und es wird Druck auf bestimmte Punkte (sog. Zonen) ausgeübt, dieser Druck löst dann unwillkürlich (also nicht durch den Patienten steuerbar) eine Reaktion aus, die Therapie wird dann noch in mehrere Phasen eingeteilt. Wir "turnen" momentan in Phase 3 (Seitenlage) und Phase 4 (Bauchlage).

Am Freitag geht es wieder zum "Vorturnen", langsam kommt Hannah in den schrägen Sitz und in der Bauchlage schiebt sie sich schon zurück, bald wirds dann wohl auch vorwärts gehen ;-)...

Über Fortschritte wird berichtet!!!

LG Steffi

Kommentare:

Heike ... hat gesagt…

Oh je ... Ich kenne das. Das erinnert mich immer an die anstrengende Babyzeit mit meinem Kleinen. Er hat damals die ganze Physiotherapie zusammengeschrien ... teilweise bis er blau anlief. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich die Übungen durch sein Schreien nicht selbst anwenden konnte. Ich war einfach "zu weich" dafür. Deswegen waren wir zweimal wöchentlich bei der Physiotherapeutin. Es hat sich gelohnt ... Heute ist er ein fröhlicher, aufgeweckter Junge ohne gesundheitliche Einschränkungen.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg!

LG
Heike mit Matthias

Jolina und Ihr Clan hat gesagt…

Oh, ich kenne Voijta, das wurde bei Jolina auch gemacht und Bobatz und Castillo Morales. Ich bin in den letzten 2,5 Jahren zur Spezialistin für Krankengymnastik, GebärdenunterstützeKommunikatuon, und Ergotherapie geworden.
Doch es lohnt sich
Liebe Grüße
Martina